Avinguda del Tibidabo | Barcelona Bus Turístic

Aufgrund des heute, am 18. Oktober stattfindenden Generalstreiks wird der Betrieb des Barcelona Bus Turístic ausgesetzt. Weitere Informationen.

  • Home
  • Avinguda del Tibidabo

Avinguda del Tibidabo

Eine herrschaftliche Prachtstraße, gesäumt von modernistischen Villen

Hola Barcelona, your travel solution

Die einzige Straßenbahn aus dem Jahr 1901, die noch in Betrieb ist, fährt auf einer Prachtstraße von eineinhalb Kilometern Länge, welche von modernistischen Herrenhäusern gesäumt ist. Nach der Eingemeindung von Sant Gervasi de Cassoles hatte ein Arzt aus Barcelona die Vision von der Avinguda de Tibidabo, in der gut betuchte Familien ihre Villen errichten sollten. Mehr als hundert Jahre später versetzt uns die Prachtstraße immer noch in das herrschaftliche Zeitalter der Bourgeoisie zurück.

Sehenswertes im Villenviertel Avinguda del Tibidabo

Mit der Avinguda del Tibidabo setzte der Arzt Salvador Andreu 1897 seine Vision von einer landschaftlich gestalteten, eleganten Siedlung um, in der die wohlhabenden Familien ihre Privathäuser bauen sollten. Die Idee ging weg von den quadratischen Häuserblocks des Eixample, den Nachbarn und Fabriken hin zur frischen Bergluft des Tibidabo.

Der Boulevard, auf dem die bekannte Straßenbahn Tramvia Blau als einziges Überbleibsel des alten Straßenbahnnetzes in Barcelona zirkuliert, hat seine Originalstruktur beibehalten. Vom Kreisverkehr aus links liegt der Garten La Tamarita und weiter oben befindet sich die Casa Coll, ein Werk von Enric Sagnier, die Casa Bernat i Creus von Josep Pérez Terraza und die Casa Roviralta, die ein Restaurant beherbergt und von Joan Rubió i Bellver gebaut wurde, welcher auch die Casa Fornells entworfen hat, gleich am Fuße des Berges Tibidabo. Zu erwähnen sind außerdem die Casa Muntades von Josep Puig i Cadafalch, die neugotische Villa Casa Evarist Arnús von Enric Sagnier, die nachts angestrahlt und „El Pinar“ genannt wird, sowie die Villa des Arztes Andreu.

Heute sind die meisten Gebäude Sitz von Universitäten, Schulen und Konsulaten, der Straßenverlauf sowie die Architektur der Gebäude sind jedoch unverändert geblieben. Die Fahrt mit der Tramvia Blau wird zur Zeitreise in die Geschichte Barcelonas, in der die besten Architekten der Stadt Wohnhäuser und Villen in modernistischem, mittelalterlichem, neugotischem und noucentistischem Stil entwarfen, die sich gegenseitig in Ansehen und Stil Konkurrenz machten.

 

Wegbeschreibung

Die Haltestelle Tramvia Blau - Tibidabo der Blauen Route des Barcelona Bus Turístic befindet sich direkt an der Straßenbahnhaltestelle der Tramvia Blau.

 

Für Wissbegierige

  • Wussten Sie schon...? Die Villa des Arztes Andreu in der Nummer 17 wurde bei Ausbruch des Bürgerkrieges zur sowjetischen Botschaft, die aus Sicherheitsgründen ihren Sitz von Madrid nach Barcelona verlegte. Im Keller wurde ein Bunker eingerichtet, der im Falle von Bombenangriffen das Überleben und Arbeiten bis zu zwei Wochen garantierte. Nach dem Krieg zog die Familie Andreu wieder in die Villa ein.
  • Insidertipp: Wenn Sie in das literarische Barcelona eintauchen möchten, so finden Sie in dieser Straße die Kulisse des Romans „Im Schatten des Windes“.
  • Ein Muss für: Alle, die sich eine Fahrt in der Tramvia Blau nicht entgehen lassen und das bürgerliche Barcelona aus den Anfängen des 20. Jahrhunderts entdecken wollen.