Alter Markt El Born. Kultur- und Gedächtniszentrum El Born | Barcelona Bus Turístic

Aufgrund der Feierlichkeiten zum katalanischen Nationalfeiertag am 11. September sind die Blaue und Rote Route bis ungefähr 14 Uhr und die Grüne Route bis ungefähr 15 Uhr in Betrieb.

  • Home
  • Alter Markt El Born. Kultur- und Gedächtniszentrum El Born

Alter Markt El Born. Kultur- und Gedächtniszentrum El Born

Ein archäologischer Streifzug durch die Geschichte Barcelonas

Hola Barcelona, your travel solution

Die bemerkenswerte Markthalle mit einer Unterstruktur aus Stahl birgt eine bedeutende Ausgrabungsstätte der Frühen Neuzeit. In der großen ehemaligen Markthalle im El Born kann man die Geschichte des Stadtteiles La Ribera nachempfinden, das vom König Philipp V. von Anjou nach dem Erbfolgekrieg abgerissen wurde.

Sehenswertes im Kultur- und Gedächtniszentrum El Born

Das Kultur- und Gedächtniszentrum El Born befindet sich in der ehemaligen Markthalle des Stadtteils El Born und war der erste große Stahlbau in Barcelona, gemeinsam mit dem Markt Sant Antoni, einer der architektonisch bedeutsamsten. Der Markt mit einer rechteckigen Grundfläche und zwei großen Hallen mit Kuppeln an den Übergängen und vier kleineren Hallen wurde von 1874 bis 1876 von Josep Fontserè i Mestre entworfen und gebaut. Die Struktur wird von gusseisernen Säulen getragen und ist mit flachen, glasierten Dachziegeln bedeckt.

Bei Bauarbeiten 2002 wurden Reste aus dem Mittelalter und der frühen Neuzeit gefunden, eine einzigartige archäologische Ausgrabungsstätte in hervorragendem Zustand und von außergewöhnlichen Dimensionen. Die Reste der 42 Straßen und 60 Wohnhäuser waren Teil des ehemaligen Stadtteils La Ribera, das von König Philipp V. von Anjou nach dem Krieg von 1714 niedergerissen wurde, um die Zitadelle zu bauen.

Heute ist der alte Markt El Born nach der Ausgrabungs-, Restaurierungs- und Einrichtungsphase ein kulturelles Zentrum für die Neuinterpretation des Erbfolgekriegs, das auch literarische, theatralische und musikalische Aktivitäten organisiert.

 

Wegbeschreibung

Mit der Roten Route des Barcelona Bus Turístic erreicht man die Haltestelle Pla de Palau - Parc de la Ciutadella, von der aus man einen Spaziergang zum alten Markt El Born machen kann.

 

Für Wissbegierige

  • Wussten Sie schon ...? Bei den Ausgrabungen stieß man auch auf römische Funde, z. B. eine Stadt und eine kaiserliche Nekropolis. Auch Reste aus dem Mittelalter wurden gefunden, die dabei helfen, die Konstruktion des Bewässerungsgraben aus dem 10. Jahrhundert nachzuverfolgen, und die Bebauung und Ausbreitung des Stadtteils La Ribera zwischen dem 13. und 14. Jahrhundert bis ins 16. Jahrhundert zu verstehen. Darüber hinaus dienen die Ausgrabungen dazu, die Veränderungen des Stadtteils durch den Krieg im 18. Jahrhundert nachzuvollziehen; es wurden sogar Kanonenkugeln vom Angriff der Armee Philipp V. von Anjou gegen die Bürger der Stadt gefunden.
  • Insidertipp: Bei einem Besuch des Kultur- und Gedächtniszentrums El Born stehen Ihnen verschiedene Routen mit unterschiedlichen Schwerpunkten zur Geschichte des Stadtteils La Ribera zur Verfügung, wie z. B. Tavernen und Hotels im 17. Jahrhundert oder das Nachtleben des Stadtteils.
  • Ein Muss für: Jeden, der wissen möchte, welche historischen Momente die Stadt Barcelona und Katalonien maßgeblich beeinflusst haben.