Königliche Akademie der Medizin Kataloniens | Barcelona Bus Turístic

Barcelona Bus Turístic hat den Wintersaisonbetrieb aufgenommen, informieren Sie sich über die Fahrzeiten und genießen Sie Ihre Tour.

  • Home
  • Königliche Akademie der Medizin Kataloniens

Königliche Akademie der Medizin Kataloniens

Eine medizinische Akademie aus dem 18. Jahrhundert

Hola Barcelona, your travel solution

Ein neoklassizistisches Gebäude mit einem Anatomie-Hörsaal und einem Seziertisch aus dem 18. Jahrhundert. Das Gebäude der Königlichen Akademie der Medizin entstand 1762 bis 1763 und ist mit Ornamentik des Barock und Rokoko versehen.

Sehenswertes in der Königlichen Akademie der Medizin

Die Königliche Akademie der Medizin Kataloniens wurde 1770 als Lehranstalt für Medizinpraxis gegründet. Sie hat ihren Sitz in der ehemaligen Hochschule für Chirurgie, die zum Kulturgut von Nationalem Interesse erklärt wurde und Teil einer Anlage im Stadtteil El Raval ist, in dem sich auch der Bau des ehemaligen Krankenhauses Santa Creu und die Casa de la Convalescència, heute Sitz des Instituts für Katalanische Studien, befinden.

Der Sitz der Königlichen Akademie der Medizin Kataloniens wurde von Ventura Rodríguez entworfen und ist eines der wichtigsten Werke klassizistischer Architektur in Barcelona. Der kreisförmige Anatomie-Hörsaal aus dem 18. Jahrhundert mit einer kugelförmigen Kuppel aus Buntglasfenstern und barocken Verzierungen ist noch erhalten geblieben. Besonders beeindruckend ist der Seziertisch aus Marmor, einer der wenigen noch erhaltenen Exemplare in Europa. Um den Tisch herum sind zwei Stuhlreihen aus goldenem Holz im Rokoko-Stil angeordnet.

 

Wegbeschreibung

Von der Haltestelle Plaça de Catalunya der Blauen Route des Barcelona Bus Turístic aus gelangen Sie zur Königliche Akademie der Medizin Kataloniens, wenn Sie die Rambla bis zur Straße carrer del Carme hinuntergehen.

 

Für Wissbegierige

  • Wussten Sie schon...? Santiago Ramón y Cajal war einer der illustren Studenten dieser medizinischen Fakultät.
  • Insidertipp: Wenn man die Mauern der Königlichen Akademie der Medizin betritt, begibt man sich auf eine Zeitreise. Um die Öffnungszeiten zu erfahren, ist ein Besuch auf der Webseite hilfreich.
  • Ein Muss für: Liebhaber der Medizin und klassizistischer Kunst.