Museum Gaudí-Haus | Barcelona Bus Turístic

Aufgrund des heute, am 18. Oktober stattfindenden Generalstreiks wird der Betrieb des Barcelona Bus Turístic ausgesetzt. Weitere Informationen.

  • Home
  • Museum Gaudí-Haus

Museum Gaudí-Haus

Das Wohnhaus des Genies des Modernisme

Hola Barcelona, your travel solution

Das Haus, das Antoni Gaudí fast 20 Jahre lang bewohnte, beherbergt heute eine Sammlung über das Leben des Architekten. Das Museum Gaudí-Haus befindet sich auf dem Gelände des Park Güell und war eigentlich als Musterhaus für künftige Käufer der Wohnhäuser in der geplanten Siedlung gedacht. Schließlich wurde es zum Wohnhaus des bedeutendsten Architekten des Modernisme.

Sehenswertes im Museum Gaudí-Haus

Das Museum Gaudí-Haus befindet sich auf dem Gelände des Park Güell und war von 1906 bis 1925 das Wohnhaus des Architekten Antoni Gaudí. Danach, einige Monate vor seinem Tod im Jahr 1926, zog er in seine Werkstatt in der Basilika Sagrada Família. Das Gebäude wurde als Musterhaus für das Siedlungsprojekt im Park Güell von Francesc d'Assís Berenguer i Mestres errichtet, fand aber keinen Käufer. Gaudí erwarb es 1906 und richtete sich dort mit seinem Vater und seiner Nichte ein.

Das Museum Gaudí-Haus öffnete dem Publikum 1963 seine Pforten und zeugt von den Jahren, die Gaudí dort verbrachte. Zu sehen sind von ihm entworfene Möbel und Einrichtungsgegenstände sowie Nachbildungen der Privaträume, persönliche Gegenstände und audiovisuelles Material, das die private und fromme Seite des modernistischen Genies zeigt.

Darüber hinaus sind die Zimmer mit Originalmöbeln aus der Casa Calvet, der Casa Batlló und der Krypta der Colònia Güell bestückt und tragen zu einem besseren Verständnis der formalen Entwicklung der gestalterischen Arbeit des Architekten bei. Gaudís Kreativität und schöpferischen Erfindungsgeist erkennt man auch anhand der im Garten ausgestellten Objekte, wie die Eisengitter der Casa Vicens und der Casa Milà oder das Kreuz aus der Finca Miralles.

 

Wegbeschreibung

Das Museum Gaudí-Haus befindet sich innerhalb des Park Güell und ist mit der Blauen Route des Barcelona Bus Turístic zu erreichen.

 

Für Wissbegierige

  • Wussten Sie schon...? Nach dem Tod Gaudís am 10. Juni 1926 verkaufte die Stiftung, die für den Bau der Sagrada Família zuständig ist, das Haus, weil sie Geld für den Weiterbau der Basilika benötigte. Das italienische Händlerehepaar Francesc Chiappo Arietti und Josefina Sala Barucchi erwarb das Haus, starb allerdings ohne Nachkommen. 1960 stimmte ein Neffe der Familie dem Angebot des Vereins Freundeskreis Gaudí zu, die Verwaltung zu übernehmen. Der Verein verwaltete das Haus bis ins Jahr 1992. Danach ging es wieder in den Besitz der Stiftung für den Bau der Sagrada Família über.
  • Insidertipp: Der Eintritt in den Park Güell beinhaltet nicht den Besuch des Museums Gaudí-Haus, für das ein separater Eintritt zu entrichten ist.
  • Ein Muss für: Alle, die mehr über das Privatleben von Gaudí wissen möchten.