Casa Amatller | Barcelona Bus Turístic

Aufgrund der Veranstaltung 'Cursa El Corte Inglés' am Sonntag, 7. April, ist der Betrieb der Roten Linie und einiger Haltestellen der Blauen Linie ungefähr zwischen 9 und 14 Uhr beeinträchtigt. Informieren Sie sich an den Haltestellen.

  • Home
  • Casa Amatller

Casa Amatller

Eine Provokation gegenüber etablierten Normen

Hola Barcelona, your travel solution

Die Casa Amatller von Josep Puig i Cadafalch ist eine Kombination aus katalanischem Jugendstil und Neugotik. Es war die erste Umgestaltung im Jugendstil eines bereits vorhandenen Gebäudes auf dem Passeig de Gràcia. Die Casa Amatller gehört in die Zeit von Puig i Cadafalch, die noch weitere Bauten einschließt, wie z. B. der Palau Macaya oder die Casa de les Punxes.

Sehenswertes in der Casa Amatller

Die Ursprünge der Casa Amatller gehen auf das 19. Jahrhundert zurück, als der erfolgreiche Schokoladenhersteller Antoni Amatller den Auftrag zur Umgestaltung des 1845 entstandenen Gebäudes an den Politiker und Architekten Josep Puig i Cadafalch erteilte. Dieser arbeitete mit anderen Künstlern des Modernisme zusammen, wie z. B. den Bildhauern Eusebi Arnau und Alfons Juyol. Die Arbeiten wurden 1900 beendet.

Das Grundschema der Casa Amatller stellt eine Mischung aus verschiedenen gotischen Gebäuden Kataloniens und den Stadtgebäuden der Niederlande dar. So ist der dreieckige Teil der oberen Fassade ein klares Beispiel für den Einfluss flämischer Baukunst. Beim genauen Betrachten kann man zwei asymmetrische Türen erkennen, die durch eine Figur des heiligen Georg miteinander verbunden sind und vom Bildhauer Eusebi Arnau geschaffen wurden.

Nach dem Tode von Antoni Amatller gründete seine Tochter das Institut Amatller d’Art Hispànic, das eine der weltweit bedeutendsten Fotosammlungen hispanischer Kunst beherbergt.

Die Eingangshalle und der erste Stock des Gebäudes stehen den Besuchern offen und geben einen Eindruck davon, wie eine Familie aus der katalanischen Bourgeoisie zu Beginn des 20. Jahrhunderts gelebt hat.

 

Wegbeschreibung

An der Haltestelle Casa Batlló – Fundació Antoni Tàpies der Blauen und der Roten Route des Barcelona Bus Turístic aussteigen.

 

Für Wissbegierige

  • Wussten Sie schon ...? Das Haus befindet sich im sogenannten „Block der Zwietracht“, der aufgrund der offensichtlich unterschiedlichen Stilrichtungen der drei wichtigsten Architekten des Modernisme in Barcelona so genannt wird: die Casa Batlló von Gaudí, die Casa Amatller von Puig i Cadafalch und die Casa Lleó i Morera von Domènech i Montaner.
  • Insidertipp: Wenn Sie Schokolade mögen, sollten sie auf keinen Fall versäumen, das Schokoladengeschäft Amatller im Erdgeschoss zu besuchen. Dort haben Sie viele unterschiedliche Schokoladensorten zur Auswahl und können die heiße Schokolade nach dem Originalrezept der Familie Amatller probieren.
  • Ein Muss für: alle, die sich für Architektur, Modernisme, Stadtgeschichte ... und Schokolade interessieren!