Col·legi de les Teresianes | Barcelona Bus Turístic

Aufgrund der Veranstaltung 'Cursa El Corte Inglés' am Sonntag, 7. April, ist der Betrieb der Roten Linie und einiger Haltestellen der Blauen Linie ungefähr zwischen 9 und 14 Uhr beeinträchtigt. Informieren Sie sich an den Haltestellen.

  • Home
  • Col·legi de les Teresianes

Col·legi de les Teresianes

Eine modernistische Ordensschule von Antoni Gaudí

Hola Barcelona, your travel solution

Ein beeindruckendes Gebäude, das mit Fialen ausgestattet ist, die ihm den Aspekt einer unbezwingbaren Burg verleihen, von niemand Geringerem als Antoni Gaudí entworfen. Das Col·legi de les Teresianes befindet sich im Stadtteil Sarrià-Sant Gervasi. Gaudí hat es verstanden, die strenge Ästhetik, die der religiöse Orden verlangte, umzusetzen und dennoch seine persönliche Note einfließen zu lassen.

Sehenswertes im Col·legi de les Teresianes

Das Col·legi de les Teresianes ist ein Bauwerk, das Enric d’Ossó, Gründer des religiösen Ordens, zunächst bei Joan Baptista Pons i Trabal in Auftrag gegeben hatte. 1888 legte er den Bau allerdings in die Hände Antoni Gaudís, der sich inzwischen einen gewissen Ruf als Architekt erworben hatte und als frommer Mann galt.

Der Orden Santa Teresa wollten in Sant Gervasi de Cassoles, damals noch ein Dorf nördlich von Barcelona, ein Bildungszentrum errichten, in dessen Gebäude sich die Enthaltsamkeit widerspiegeln sollte, dem Gelübde der Armut entsprechend. Gaudí behielt die rechteckige Form des Grundrisses von Pons i Trabal bei und errichtete ein nüchternes Gebäude aus preiswerten Materialien wie Ziegel und Naturstein. Dennoch gelang es Gaudí seine eigene Handschrift in der Struktur des Gebäudes zu hinterlassen. Alle Stockwerke werden mittels zweier Innenhöfe, die durch einen Korridor aus Parabolbögen miteinander verbunden sind, mit Licht versorgt. Bemerkenswert ist die Zusammenstellung der Zinnen, die mit dem Doktorhut der Heiligen gekrönt sind, eine religiöse Symbolik, ergänzt durch die für Gaudí typischen vierarmigen Kreuze auf den Eckzinnen des Gebäudes. Darüber hinaus befinden sich an den Ecken der Fassade Keramikwappen mit verschiedenen Symbolen des Karmeliterordens: der mit einem Kreuz gekrönte Berg Karmel, das Herz der Jungfrau mit einem Dornenkranz und das mit einem Pfeil durchbohrte Herz der heiligen Theresa.

 

Wegbeschreibung

Von der Haltestelle Sarrià der Blauen Route des Barcelona Bus Turístic empfiehlt es sich, einen Spaziergang durch das Viertel zu machen bis zum Col·legi de les Teresianes in der Straße Carrer de Ganduxer.

 

Für Wissbegierige

  • Wussten Sie schon ...? Der Architekt, der zuerst für den Bau beauftragt wurde, Joan Baptista Pons i Trabal, war mitverantwortlich für die Umgestaltung der Plaça de Catalunya und der Erbauer eines einzigartigen Jugendstilhauses in der Carrer de Balmes.
  • Insidertipp: Leider kann das Col·legi nicht besichtigt werden, da es immer noch als Bildungseinrichtung genutzt wird. Wenn Sie in der Gegend sind, lässt sich zwischen den Mauern hindurch aber vielleicht doch ein Blick auf den oberen Teil erhaschen.