Basilika Sants Màrtirs Just i Pastor | Barcelona Bus Turístic

Aufgrund der Veranstaltung 'Cursa El Corte Inglés' am Sonntag, 7. April, ist der Betrieb der Roten Linie und einiger Haltestellen der Blauen Linie ungefähr zwischen 9 und 14 Uhr beeinträchtigt. Informieren Sie sich an den Haltestellen.

  • Home
  • Basilika Sants Màrtirs Just i Pastor

Basilika Sants Màrtirs Just i Pastor

Ein versteckter Schatz im Zentrum Barcelonas

Hola Barcelona, your travel solution

Von außen ist sie eine scheinbar einfache gotische Kirche im Herzen Barcelonas, von innen birgt sie so einige Überraschungen und einen unvergleichlichen Ausblick auf den alten Stadtkern. Sie gilt als eine der ältesten Kirchen der Stadt, dennoch ist die Basilika Sants Màrtirs Just i Pastor recht unbekannt. Dabei verbirgt sie so einige Schätze aus der Römerzeit und dem Mittelalter, und hat einen Glockenturm mit einer privilegierten Aussicht auf die Altstadt.

Sehenswertes in der Basilika Sants Màrtirs Just i Pastor

Die Basilika Sants Màrtirs Just i Pastor ist eine gotische Kirche auf dem gleichnamigen Platz im Gotischen Viertel von Barcelona und den Heiligen Justus und Pastor gewidmet, zwei junge spanische Märtyrer aus der Zeit der diokletianischen Christenverfolgung. Der religiöse Kult an diesem Ort der Stadt begann 801, als Ludwig der Fromme, der Sohn Karls des Großen, eine heute nicht mehr existente Kirche zu Ehren der beiden Heiligen gründete.

An ihre Stelle wurde von 1342 bis 1571 die letzte große gotische Kirche in Barcelona errichtet, die aufgrund ihrer Schlichtheit besticht. Eigentlich sollte die Fassade zwei Kirchtürme erhalten, aber letztlich wurde im 15. Jahrhundert nur ein achteckiger Turm gebaut, der sich an der Vorderseite rechts befindet. Am Bau der Fassade und des Glockenturms, der sich bis ins 16. Jahrhundert hinzog, waren die Baumeister Pere Blai, Joan Safont und Joan Granja beteiligt.

Der Innenraum weist eine einfache Struktur auf, mit nur einem Schiff und einer polygonalen Apsis sowie sechs rechteckigen Kapellen, von denen die des Heiligen Felix und des Heiligen Kreuzes besonders hervorzuheben ist. Sie beherbergt das Passionsretabel, eines der eindrucksvollsten katalanischen Retabel des 16. Jahrhunderts, das in den Jahren 1528 bis 1530 von Pere Nunyes angefertigt wurde. Richtet man den Blick nach oben, so kann man die eingelassenen Buntglasfenster aus dem 17. Jahrhundert bewundern und weiter oben den Schlussstein des Kreuzrippengewölbes mit Szenen aus dem Leben der Jungfrau Maria.

Aber das eigentlich Aufsehenerregende befindet sich am Ende der engen Wendeltreppe: Ein 35 Meter hoher Glockenturm aus dem 16. Jahrhundert mit einem 360°-Blick über Barcelona, einer Sicht auf die Glockentürme der Kathedrale, die Basiliken Santa Maria del Mar, Santa Maria del Pi und La Mercè sowie auf die gesamte Stadt, von den Bergen bis zum Meer, von Norden bis Süden.

 

Wegbeschreibung  

Die Rote Route des Barcelona Bus Turístic hält an der Haltestelle Barri Gòtic, von dort ist die Basilika einfach zu erreichen.

 

Für Wissbegierige

  • Wussten Sie schon ...? Während der Restaurationsarbeiten an der Basilika Sants Màrtirs Just i Pastor 2013 wurden zahlreiche archäologische Funde gemacht, die einige Rätsel aufgeben. Man fand der Sockel einer römischen Säule aus dem 1. Jahrhundert n. Chr., der für den Bau einer Basilika im 6. Jahrhundert verwendet wurde, ein Taufbecken aus derselben Zeit und ein Massengrab mit den menschlichen Resten von ca. 120 Opfern der Schwarzen Pest im 14. Jahrhundert.
  • Insidertipp: Von außen eher unscheinbar, birgt sie viele Geheimnisse und einen grandiosen Ausblick. Ein Besuch, wenn möglich mit Führung, ist unbedingt empfehlenswert.