Haltestelle Pla de Palau – Parc de la Ciutadella | Barcelona Bus Turístic

Aufgrund der Feierlichkeiten zum katalanischen Nationalfeiertag am 11. September sind die Blaue und Rote Route bis ungefähr 14 Uhr und die Grüne Route bis ungefähr 15 Uhr in Betrieb.

Haltestelle Pla de Palau – Parc de la Ciutadella

Hola Barcelona, your travel solution

Eine Haltestelle im mittelalterlichen Barcelona zur Erkundung des Viertels mit dem wichtigsten Seehandelsplatz, dem Pla de Palau, und den Gassen voll gotischer Palais, in denen heute Einrichtungen wie das Picasso Museum, Kunstgalerien und Designer-Boutiquen untergebracht sind.

Eingangstor zum mittelalterlichen Barcelona

Die Haltestelle Pla de Palau der Roten Route befindet sich an der ehemaligen Verlängerung des Strandes, wo sich vom 13. Jh. bis ins 19. Jh. der Handel konzentrierte und wo heute einige der wichtigsten neoklassischen Bauwerke Barcelonas stehen, wie z. B. die Warenbörse La Llotja und die Porxos d’en Xifré, ein Arkadengang, in dem sich das beinahe zweihundert Jahre alte Restaurant 7 Portes befindet.

Vom Pla de Palau aus können Sie den interessanten Stadtteil El Born durchstreifen, in dem Sie eine Vielfalt an Gebäuden im Stil der katalanischen Gotik erwartet, wie z. B. die eindrucksvoll große Kirche Santa Maria del Mar. Dazu kommen Bauwerke aus der Renaissance und der Barockzeit in Gassen wie der Carrer de Montcada. Wenn sie die Geschichte dieses Stadtteils von Grund auf kennenlernen möchten, sollten Sie am besten den Alten Markt El Born aufsuchen, ein Kultur- und Informationszentrum über den Spanischen Erbfolgekrieg. Im Boden darunter befindet sich eine archäologische Fundstätte mit baulichen Resten aus dem Mittelalter und der Neuzeit.

Eine weitere Möglichkeit ist ein Spaziergang über den Passeig d’Isabel II und die Avinguda del Marquès de l’Argentera bis zu einem der Seiteneingänge des Parks Ciutadella, wo Sie das Gewächshaus und den Wintergarten besichtigen können, die aus Anlass der Weltausstellung in Barcelona 1888 errichtet wurden.

Sehenswertes