Plaça Sant Felip Neri | Barcelona Bus Turístic

Aufgrund der Veranstaltung 'Cursa El Corte Inglés' am Sonntag, 7. April, ist der Betrieb der Roten Linie und einiger Haltestellen der Blauen Linie ungefähr zwischen 9 und 14 Uhr beeinträchtigt. Informieren Sie sich an den Haltestellen.

  • Home
  • Plaça Sant Felip Neri

Plaça Sant Felip Neri

Ein zauberhaftes Fleckchen im Gotischen Viertel

Hola Barcelona, your travel solution

Der kleine Platz, der sich in den verwinkelten Gassen des Gotischen Viertels befindet, berührt durch seine friedvolle Schönheit und seine Geschichte. Die Plaça de Sant Felip Neri ist ein Juwel und nicht ganz leicht zu finden, aber wer sie aufspürt, wird reichlich belohnt. Auf diesem Platz, den ein anmutiger Brunnen und eine barocke Kirche zieren, scheint es, als sprächen die Steine zu den Besuchern.

Sehenswertes auf der Plaça de Sant Felip Neri

Die Plaça de Sant Felip Neri ist ein ganz außergewöhnlicher Platz in Barcelona, ein Ruhepol, der einen den Alltagsrummel vergessen lässt. Der bescheidene kleine Platz wird von zwei Gassen gebildet, die am Ende zusammenlaufen: Eigentlich handelt es sich nur um einen kleinen, ruhigen Ort mit einem Brunnen in der Mitte, umgeben von Gebäuden aus der Renaissance, einer Schule und einer barocken Kirche. Der Platz war Zeuge eines der gewaltsamsten Massaker des Spanischen Bürgerkrieges, welches die Einwohner Barcelonas für immer geprägt hat und dessen Spuren auf der Kirchenwand noch sichtbar sind.

Wenn man den Platz aufspüren möchte, muss man sich ins Gotische Viertel begeben, bis zur Carrer de Sant Sever im ehemals jüdischen Stadtvierte El Call, von der aus eine kleine Gasse abgeht, die auf den kleinen romantischen Platz führt. Wenn nicht gerade die Schule aus ist, hört man dort nur das Plätschern des Brunnens mit seinem achteckigen Sockel. Auf der einen Seite befindet sich der Sitz der ehemaligen Zunfthäuser der Schuhmacher und Kesselschmiede, die beide mit dem Bau der Via Laietana ihre ursprünglichen Standorte in der Carrer de la Bòria bzw. Carrer de la Corríbia aufgeben mussten. An der anderen Seite befindet sich die barocke Kirche Sant Felip Neri, die von 1748 bis 1752 als Gebetsort für den Orden Oratorium des Heiligen Philipp Neri errichtet wurde und die ihren Sitz im benachbarten Gebäude hat. Die Kirche ist im Stil der Gegenreformation mit einem einfachen Grundriss von Pere Bertran entworfen worden, mit nur einem Kirchenschiff, Seitenkapellen und einer Fassade, die außer einem Bildnis des Heiligen auch die Narben eines tragischen Ereignisses trägt.

Am 30. Januar 1938 bombardierte die italienische Luftwaffe, die während des Spanischen Bürgerkriegs die Nationalisten unterstützte, die Zivilbevölkerung von Barcelona. Eine der Bomben tötete dort, wo sich heute der Platz befindet, 42 Menschen, mehrheitlich Kinder, die im Keller der Kirche Schutz gesucht hatten. Außerdem wurden die umliegenden Häuser vollkommen zerstört. Der Stadtarchitekt Adolf Florensa i Ferrer, der mit dem Wiederaufbau des Viertels betraut wurde, entwarf einen Platz an dieser Stelle. Die Spuren des Bombeneinschlags sind noch heute an der Kirchenfassade sichtbar.

 

Wegbeschreibung

Mit der Roten Route des Barcelona Bus Turístic gelangt man bis zur Haltestelle Barri Gòtic, von der aus man zu Fuß bis zu Platz gelangt.

 

Für Wissbegierige

  • Wussten Sie schon...? Der schöne achteckige Brunnen ist ein Werk von Joaquim de Ros i de Ramis und war ursprünglich von einer Statue des Heiligen gekrönt. 1963, nur ein Jahr nach der Einweihung des Platzes, wurde sie jedoch gestohlen. Sie wurde durch eine Bronzestatue von Josep Miret ersetzt, die ebenfalls gestohlen wurde. Seitdem muss die Säule des Brunnens ohne Verzierung auskommen.
  • Insidertipp: Übrigens diente der Platz als Kulisse für den Film „Das Parfum“ und kommt auch im Videoclip des Songs „My Immortal“ der Musikgruppe Evanescence vor.