Olympischer Hafen | Barcelona Bus Turístic

Aufgrund des heute, am 18. Oktober stattfindenden Generalstreiks wird der Betrieb des Barcelona Bus Turístic ausgesetzt. Weitere Informationen.

  • Home
  • Olympischer Hafen

Olympischer Hafen

Der olympische Hafen hat in der Skyline von Barcelona seine Spuren hinterlassen

Hola Barcelona, your travel solution

Der Sporthafen, der im Zuge der Olympischen Spiele Barcelona ’92 gebaut wurde, ist heute eine große Ausgehmeile mit Nachtlokalen und Restaurants. Der olympische Hafen liegt zwischen den Stränden von Barcelona und Nova Icària und war Austragungsort der Segelwettkämpfe bei den Olympischen Spielen von 1992. Heute ist er ein Paradies für Liebhaber des Segelsports.

Sehenswertes im olympischen Hafen

Der olympische Hafen Barcelona hat drei Hafenmolen, die das rechteckige Hafenbecken schützen, und liegt gegenüber dem olympischen Dorf, das für die Athleten der Olympiade in Barcelona ’92 errichtet wurde.

Der Sporthafen wurde 1991 parallel zur Umstrukturierung dieser Gegend von Barcelona als Freizeit- und Wassersportzentrum entworfen. Die Architekten Oriol Bohigas, Josep Martorell, David Mackay und Albert Puigdomènech präsentierten den Entwurf eines modernen Hafens, mit mehr als 740 Anlegestellen und Blick auf die unvergleichliche Silhouette Barcelonas.

Die beiden Wolkenkratzer an der Carrer de la Marina, ein markanter Teil der Skyline, sind der Torre Mapfre und das Hotel Arts, vor dem sich eine der Ikonen Barcelonas befindet: Eine eindrucksvolle 56 Meter lange und 35 Meter hohe Skulptur in Form eines Fisches. Das goldene Netz aus feinen Edelstahldrähten, ein Werk von Frank Gehry, glitzert in der Sonne wie Schuppen, die dem Fisch Leben einzuhauchen scheinen, gerade so als träumte er von der Rückkehr ins Meer.

Heute ist die belebte Uferpromenade des olympischen Hafens eines der meistbesuchten Ausgehmeilen Barcelonas, mit Wassersporteinrichtungen und bis zu 85 Lokalen, darunter Diskotheken, Restaurants, Geschäfte und das Casino von Barcelona.

 

Wegbeschreibung

Die Rote und die Grüne Route des Barcelona Bus Turístic halten am olympischen Hafen.

 

Für Wissbegierige

  • Wussten Sie schon ...? Das Hotel Arts, das vom nordamerikanischen Ritz Carlton betrieben wird, wurde 1992 eröffnet und war das erste Hotel einer großen internationalen Luxushotelkette in Barcelona. Zu den Olympischen Spielen wurden zunächst 10 Stockwerke eröffnet. Nach den Spielen wurde das Hotel geschlossen und der Bau fertiggestellt und 1994 mit 43 Stockwerken und 483 Zimmern wiedereröffnet.
  • Insidertipp: Vor dem olympischen Hafen liegt der Park Port Olímpic, der in einer geschwungenen Linie zum Meer führt und den Blick auf die Uferpromenade freigibt. Auf der Plaça dels Voluntaris Olímpics, der den freiwilligen Helfern gewidmet ist, kann man den olympischen Geist noch spüren. Dafür sorgen die Fahnenstangen aller teilnehmenden Länder und eine Bronzeskulptur von Cobi, dem Maskottchen der Olympischen Spiele Barcelona ’92.
  • Ein Muss für: Alle, die gerne Wassersport betreiben oder das Abendessen am Meer mit einem Spaziergang abschließen möchten.