Olympia- und Sportmuseum Joan Antoni Samaranch | Barcelona Bus Turístic

Wir haben eine ganz spezielle Route mit Live-Führung auf Spanisch und Katalanisch durch die Stadt Barcelona entworfen. Reservieren Sie jetzt Barcelona Panoràmica!  Zu einem späteren Zeitpunkt bieten wir wieder den Service mit Ein- und Aussteigen unserer offiziellen Tour an.

 
 

  • Home
  • Olympia- und Sportmuseum Joan Antoni Samaranch

Olympia- und Sportmuseum Joan Antoni Samaranch

Ein Museum, in dem man gegen Carl Lewis antreten kann

Hola Barcelona, your travel solution

Ein Raum, der dem Sport gewidmet ist, und in dem man sich anhand interaktiver Multimediainstallationen mit den Sportgrößen messen kann. Das Olympia- und Sportmuseum Joan Antoni Samaranch deckt alle Sportarten ab, vom Hochleistungs- bis zum Freizeitsport, und betont die Bedeutung des Sports als Vermittler von Werten.

10 % Ermäßigung auf Ihren Online-Einkauf

Mit einer einzigen Fahrkarte die drei Routen von Barcelona Bus Turístic nutzen und so oft ein- und aussteigen, wie Sie möchten.

Sehenswertes im Olympia- und Sportmuseum Joan Antoni Samaranch

Das Olympia- und Sportmuseum wurde 2007 eröffnet. 2010, zwei Monate nach dem Tod von Joan Antoni Samaranch, der von 1980 bis 2001 Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOK) war und somit eine der treibenden Kräfte für die Olympischen Spiele Barcelona ’92, erhielt das Museum seinen Namen.

Das Museum versteht den Sport als ein Mittel zur sozialen Integration und hat zu diesem Zweck verschiedene Ausstellungsbereiche und Multimedia-Räume eingerichtet. Anhand interaktiver Installationen kann man das tatsächliche Gewicht nachvollziehen, das die Meister im Gewichtheben stemmen, wie man die Aerodynamik auf dem Fahrrad verbessert oder wie man schwimmt wie Mark Spitz. Darüber hinaus hat das Museum einen „Raum der Idole“ und eine private Kunstsammlung des Ex-Präsidenten des IOK, Joan Antoni Samaranch, mit Ausstellungstücken zu Sport, Kunst und Kultur. Eine Dauerausstellung zeigt die Olympiastädte seit Barcelona ’92 und die erste Olympiade, die im Fernsehen übertragen wurde.

 

Wegbeschreibung

Von der Haltestelle Anella Olímpica der Roten Route des Barcelona Bus Turístic gelangt man zum Olympia- und Sportmuseum Joan Antoni Samaranch.

 

Für Wissbegierige

  • Wussten Sie schon ...? Joan Antoni Samaranch wurde 1977 als spanischer Botschafter in die Sowjetunion und die Mongolei entsendet und war somit der erste Botschafter nach Wiederherstellung der diplomatischen Beziehungen mit diesem Land.
  • Ein Muss für: Alle, die den Sommer 1992 wieder aufleben lassen wollen.