Olympiastadion Lluís Companys | Barcelona Bus Turístic

Aufgrund des heute, am 18. Oktober stattfindenden Generalstreiks wird der Betrieb des Barcelona Bus Turístic ausgesetzt. Weitere Informationen.

  • Home
  • Olympiastadion Lluís Companys

Olympiastadion Lluís Companys

Zeugnis der Olympischen Spiele von Barcelona ‘92

Hola Barcelona, your travel solution

Wer hätte gedacht, dass dieses Stadion, sechzig Jahre nach seinem Bau, die Bühne für das wichtigste Sportereignis Barcelonas sein würde? Das Olympiastadion Lluís Companys, das 1929 für die Internationale Weltausstellung in Barcelona gebaut wurde, wurde für die Olympischen Spiele ‘92 in Barcelona komplett renoviert.

Sehenswertes im Olympiastadion

Das Olympische Stadion von Barcelona ist ein geschichtsträchtiger Ort. Am 25. Juli 1992 begrüßte Barcelona die ganze Welt vom Spielfeld aus mit einem klangvollen Hola, das sich in das Gedächtnis all jener einbrannte, die den Eröffnungsfeierlichkeiten der 25. Olympischen Spiele beiwohnten.

Doch die Geschichte des Stadions geht bis ins Jahr 1929 zurück, als der Architekt Pere Domènech i Roura diese Tribüne für die Weltausstellung in Barcelona baute. Die Anlage blieb danach ungenutzt, bis Barcelona den Zuschlag für die Ausrichtung der Olympischen Spiele bekam und der Umbau des Stadions unter Leitung des Architektenteams Gregotti, Correa, Milà, Margarit und Buxadé begonnen wurde.

Das Stadion wurde komplett renoviert und nur die Fassade und die zwei Reiterskulpturen von Pablo Gargallo blieben erhalten. Die gesamte innere Struktur wurde abgerissen, das Spielfeld tiefer gelegt und eine neue Tribüne mit einer Zuschauerkapazität von 56 000 Menschen hochgezogen. Im neuen Stadion fanden 1992 die Eröffnungs- und Abschlussfeier für die Olympischen Spiele Barcelona statt sowie die Leichtathletik-Wettkämpfe.

Von 1997 bis 2009 trainierte dort der Fußballklub RCD Espanyol. 2001 wurde das Olympiastadion nach Lluís Companys benannt, dem Regierungspräsidenten Kataloniens während des Bürgerkriegs.

2010 wurden die 20. Leichtathletik-Europameisterschaften ausgetragen, wofür ein erneuter Umbau stattfand und die Zuschauerkapazität auf 60 000 erhöht wurde. Heute dient das Stadion als Bühne für große Konzerte und Sportwettkämpfe der ersten Liga.

 

Wegbeschreibung

Die Rote Route des Barcelona Bus Turístic bringt Sie zur Haltestelle Anella Olímpica, von dort aus gelangt man zum Stadion.

 

Für Wissbegierige

  • Wussten Sie schon ...? Die Steinabfälle, die beim Ausheben des Stadions anfielen, waren von so hoher Qualität, dass sie beim Bau der Sagrada Família Verwendung fanden.
  • Insidertipp: Wenn man das Stadion von außen umrundet, kann man die Schale sehen, mit der das olympische Feuer entfacht wurde.
  • Ein Muss für: Jeden, der die Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele Barcelona ’92 noch einmal Revue passieren lassen möchte.