Gärten Mossèn Costa i Llobera | Barcelona Bus Turístic

Aufgrund der Veranstaltung 'Cursa El Corte Inglés' am Sonntag, 7. April, ist der Betrieb der Roten Linie und einiger Haltestellen der Blauen Linie ungefähr zwischen 9 und 14 Uhr beeinträchtigt. Informieren Sie sich an den Haltestellen.

  • Home
  • Gärten Mossèn Costa i Llobera

Gärten Mossèn Costa i Llobera

Einer der bedeutendsten Kaktusgärten Europas

Hola Barcelona, your travel solution

Auf dem Berghang des Montjuïc befindet sich ein Garten mit Pflanzen aus Wüsten- und Halbwüstengebieten sowie der Tropen. In den Gärten Mossèn Costa i Llobera werden 800 Spezies von Kakteen und Sukkulenten auf einem Gelände kultiviert, das einen Panoramablick auf die gesamte Küstenlinie der Stadt und den Hafen Barcelonas freigibt.

Sehenswertes in den Gärten Mossèn Costa i Llobera

Die Gartenanlage, die den Namen des mallorquinischen Dichters Miquel Costa i Llobera trägt, wurde 1970 angelegt und ist neben den Gärten Mossèn Cinto Verdaguer und Joan Maragall einer von drei Parks auf dem Montjuïc, der in den 70er-Jahren nach einem katalanischen Dichter benannt wurde.

Die Gärten Mossèn Costa i Llobera sind auf Kakteen und Sukkulenten spezialisiert und wie geschaffen dafür, unter freiem Himmel die Überlebensstrategien dieser Gewächse unter die Lupe zu nehmen. Diese saftreichen Pflanzen bilden Sorten heraus, die mit sehr wenig Wasser auskommen. Neben der Vegetation sind in den Gärten noch andere dekorative Elemente sehenswert, wie z. B. eine Pergola, die vor der Sonne schützt, oder verschiedene Skulpturen, von denen „Die Klöpplerin“ von Josep Viladomat hervorzuheben ist, die an einer Stelle mit einem schönen Ausblick und einer Bank steht.

 

Wegbeschreibung

Von der Haltestelle Miramar - Jardins Costa i Llobera der Roten Route des Barcelona Bus Turístic aus erreicht man die Gärten in wenigen Minuten, wenn man der Avinguda de Miramar folgt.

 

Für Wissbegierige

  • Wussten Sie schon...? 1987 nahm die The New York Times die Gärten Mossèn Costa i Llobera in die Liste der zehn schönsten Gärten der Welt auf.
  • Insidertipp: Die Temperatur in diesen Gärten ist zwei Grad höher als in allen anderen Teilen der Stadt und es gibt wenige schattige Plätze. Im Sommer empfiehlt es sich daher, einen Besuch in der Mittagshitze zu vermeiden.
  • Ein Muss für: Kaktusspezialisten und Liebhaber von Wüsten- und Halbwüstengewächsen.