Fundació Antoni Tàpies | Barcelona Bus Turístic

Aufgrund des heute, am 18. Oktober stattfindenden Generalstreiks wird der Betrieb des Barcelona Bus Turístic ausgesetzt. Weitere Informationen.

  • Home
  • Fundació Antoni Tàpies

Fundació Antoni Tàpies

Ein Zentrum für moderne Kunst in einem Gebäude des katalanischen Jugendstils

Hola Barcelona, your travel solution

Die Stiftung Antoni Tàpies wurde vom Künstler Antoni Tàpies selbst ins Leben gerufen und hat die Förderung moderner Kunst zum Ziel. Hauptsächlich werden Werke von Tàpies selbst gezeigt, es werden aber auch Wechselausstellungen anderer Künstler gezeigt. Die Stiftung ist in einem Jugendstilbau untergebracht, der vom Architekten Lluís Domènech i Montaner entworfen wurde. Der Bau ist gut zu erkennen dank der von Tàpies geschaffenen Konstruktion aus Aluminium und Stahl mit dem Titel „Núvol i Cadira“ (Wolke und Stuhl), die über dem Dach zu schweben scheint.

Sehenswertes in der Fundació Antoni Tàpies

Das Museum wurde 1984 gegründet und gilt als eines der wichtigsten Kunst- und Kulturzentren der Stadt. Es befindet sich in einem Jugendstilbau, der von 1881 bis 1885 vom Architekten Lluís Domènech i Montaner geschaffen wurde. Es handelt sich um das erste Gebäude in Barcelona in einem industriellen Erscheinungsbild durch die Kombination aus freiliegendem Ziegelstein und geschmiedetem Eisen. Sein Wahrzeichen ist heute jedoch das Gebilde „Núvol i Cadira“ (1990, „Wolke und Stuhl”), mit der Tàpies die Fassade krönte, um dem Gebäude mehr Höhe zu geben und die neue Identität des Gebäudes zu unterstreichen. Die Skulptur stellt eine große Wolke dar, aus der ein Stuhl ragt – ein häufiges Motiv im Werk von Tàpies – in Anspielung auf die bewusste Handlung des Denkens und der ästhetischen Wahrnehmung.

Über viele Jahre hinweg war im Gebäude der Stiftung Tàpies der ehemalige Verlag Montaner i Simon untergebracht, einer der wichtigsten in Katalonien und Spanien. Gegründet im Jahr 1868, gab der Verlag während der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts und dem ersten Drittel des 20. Jahrhunderts ein umfangreiches Programm erstklassiger Publikationen heraus. Leider musste der Verlag 1981 schließen. Später startete die Fundació Antoni Tàpies selbst ein Forschungsprojekt zur Geschichte des Verlags.

Die Fundació Antoni Tàpies ist im Besitz eines beeindruckenden Fundus moderner und zeitgenössischer Kunst. Neben den über 300 Werken aus den verschieden Schaffensphasen Antoni Tàpies‘ kann man im Untergeschoss die private Sammlung des Künstlers bewundern, die aus diversen Kunstwerken aller Art und Herkunft besteht. Hervorzuheben sind Werke von Goya, Zurbarán, Picasso, Miró, Duchamp, Georges Braque, Kandinsky u. v. m. sowie einige Exemplare asiatischer, afrikanischer und präkolumbianischer Kunst, archäologische Fundstücke und Bücher unterschiedlicher Herkunft.

In der Fundació Antoni Tàpies befinden sich nicht nur der große Fundus der Werke Tapiès‘ und seine Privatsammlung, die Stiftung organisiert auch temporäre Ausstellungen, Vorträge, Konferenzen und Filmreihen. Darüber hinaus gibt sie diverse Publikationen zu den Veranstaltungen heraus. Die museumseigene Bibliothek ist spezialisiert auf moderne und zeitgenössische Kunst und verfügt über einige der wertvollsten bibliographischen Bestände der Stadt.

 

Wegbeschreibung

Von der Haltestelle Casa Batlló – Fundació Antoni Tàpies der Roten und der Blauen Route des Barcelona Bus Turístic gelangt man zur Fundació Antoni Tàpies, wenn man der Straße Carrer d’Aragó folgt.

 

Für Wissbegierige

  • Wussten Sie schon ...? Das Werk Tàpies war stets von den politischen und sozialen Ereignissen seiner Zeit beeinflusst. Während der Franco-Diktatur in den 60er-Jahren und zu Beginn der 70er-Jahre sind seine Werke deutlich von Anklage und Protest gezeichnet.
  • Insidertipp: Bei der Menge an Veranstaltungen, die die Fundació Antoni Tàpies organisiert, lohnt es sich, vor dem Besuch einen Blick auf das Programm zu werfen.
  • Ein Muss für: Liebhaber zeitgenössischer Kunst.