Haltestelle Eixample | Barcelona Bus Turístic

Aufgrund der Feierlichkeiten zum katalanischen Nationalfeiertag am 11. September sind die Blaue und Rote Route bis ungefähr 14 Uhr und die Grüne Route bis ungefähr 15 Uhr in Betrieb.

Haltestelle Eixample

Hola Barcelona, your travel solution

Der Stadtteil L'Eixample besteht aus einem regelmäßigen Raster achteckiger Häuserblöcke mit abgeschrägten Ecken, das den zentralen Bereich der Stadt strukturiert und eines der Wahrzeichen von Barcelona darstellt. Von dieser Haltestelle aus können Sie die Ecken des gleichnamigen Stadtteils erkunden und den Charme seiner bekanntesten Straßen erleben.

Der Stadtplan, der zum Markenzeichen von Barcelona wurde

Die Haltestelle Eixample der Blauen Route des Barcelona Bus Turístic befindet sich in der Straße Carrer de Balmes, direkt vor dem Modernisme-Museum, in dem Sie eine herrliche Sammlung von Möbeln und Kunstwerken des katalanischen Jugendstils bewundern können.

Es ist ein guter Ausgangspunkt für einen Besuch der Rambla de Catalunya, einer charmanten Promenade mit Schatten spendenden Bäumen sowie architektonischen Juwelen, wie der Casa Serra, der Casa Fargas oder der Kirche Sant Ramon de Penyafort, sowie Terrassencafés und Läden.

Knappe fünf Minuten zu Fuß von der Haltestelle können Sie einige der schönsten Jugendstilgebäude der Stadt besichtigen, wie die Casa Batlló von Antoni Gaudí, die Casa Amatller von Puig i Cadafalch oder die Casa Lleó i Morera von Domènech i Montaner, oder auch die Stiftung Tàpies, die sich gleichfalls in einem Gebäude von Domènech i Montaner befindet. Ganz in der Nähe liegt auch die begrünte Straße Carrer d‘Enric Granados, wo zahlreiche Restaurants zu einer Stärkung einladen.

Der Stadtteil Eixample wurde von Ildefons Cerdà entworfen. Der Bewegung der Hygieniker folgend wollte er die Räume des Privatlebens schützen und entwarf dazu Gebäude, die in zwei Reihen um einen großen Innenhof angeordnet wurden, der für Tageslicht und Belüftung der Wohnungen sorgte. Auch wenn einige Aspekte des Plans durch verschiedene Interessen verwässert wurden, kann man immer noch Innenhöfe besichtigen, die wieder als öffentliche Kommunikationsräume dienen, wie es ursprünglich vorgesehen war.

Wenn Sie etwas über die Geschichte der Bewegung erfahren möchten, die das Bild Barcelonas geprägt hat, finden Sie im Modernisme-Museum Gegenstände, Gemälde und alle Arten von Jugendstilobjekten, die in Katalonien entstanden sind, darunter eine umfangreiche Sammlung von Möbeln der Zeit, die auch Stücke aus der Casa Batlló und der Casa Lleó i Morera umfasst.

Sehenswertes